Nicht immer waren die Winter so mild wie dieser:

Ältere erinnern sich vielleicht noch an den „Eiswinter“ im Jahr 1929, als im Februar/März Temperaturen von -20 Grad C. herrschten. Damals war z. B. Norderney vom Festland abgeschnitten und die Insulaner fuhren mit Pferdeschlitten über das Eis, um Nachschub vom Festland zu organisieren.

Einen sehr interessanten Bericht mit Interviews und Original Film- bzw. Fotoaufnahmen gibt es auf der NDR-Internetseite .