Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, warum viele Fischer an der ostfriesischen Küste früher goldene Ohrringe trugen, die mit ihren Initialen versehen waren?

Eine Erklärung für diesen auch als „Fischerkreolen“ bekannten Schmuck ist, mit ihrer Hilfe einen auf See Verunglückten leichter identifizieren und durch den Verkaufserlös ein christliches Begräbnis finanzieren zu können.

Hätten Sie’s gewusst?